«Ungern» verabschieden wir unseren hochgeschätzten Baumaschinenführer Giuseppe Roppolo.

Als 15-jähriger in die Schweiz gekommen, hat er beim Arbeitgeber seines Vaters, der vormaligen Umbricht AG, als Bauarbeiter begonnen. Heute würde dies wohl als Kinderarbeit taxiert werden!

Schon bald zeigte sich bei Giuseppe das Flair für Maschinen. Nach den ersten Gehversuchen etablierte er sich als ausgewiesener, geschickter und verantwortungsbewusster Baumaschinenführer, was er bis heute geblieben ist.

Raupenlader, Pneulader, Dozer und Hydraulikbagger wusste er mit grossem Geschick zu bedienen und zu warten, wie wenn es seine eigenen Maschinen wären. Jahrelang waren Teleskopbagger der Marke EWK seine bevorzugten Arbeitsgeräte. Mit viel Feingefühl und Fachkompetenz erstellte er mit seinem EWK Natursteinmauern, baute Gebäude zurück, hob Baugruben aus, rekultivierte Deponien, erstellte Böschungen etc. etc. Nach der Ära Teleskopbagger pilotierte er Hydraulikbagger der Marke Caterpillar bis knapp vor seiner Pensionierung. Als Abschluss seiner Maschinistenkarriere musste er seinen CAT 329 abgeben und für die letzten Wochen auf einen Liebherr 936 wechseln.

Wir danken Giuseppe herzlich für die jahrelange Treue, die er unserer Unternehmung entgegengebracht hat und bedanken uns für seinen unermüdlichen, jahrzehntelangen Einsatz auf den unterschiedlichsten Baustellen. Wir «verlieren» einen sehr versierten Maschinisten und loyalen Arbeitskollegen, gönnen ihm aber von Herzen seine neue Freizeit, wünschen ihm für den dritten Lebensabschnitt alles Gute und viele gute Jahre im Kreis seiner Familie.

Ruhestand nach 45 Jahren